17. Juli 2013

BGH verbietet Internet-Werbung für Kinder

Karlsruhe (dpa) - In Internetspielen dürfen Kinder nicht zum Kauf von Spielzubehör animiert werden. Das hat der Bundesgerichtshof in Karlsruhe entschieden. Der Schutz der Kinder verlange im Internet eine gewisse Zurückhaltung, begründete das Gericht seine Entscheidung. Der BGH gab damit dem Bundesverband der Verbraucherzentralen Recht, der eine Softwarefirma verklagt hatte. Das Urteil ist ausnahmsweise noch nicht rechtskräftig.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil