22. August 2012

BGH verhandelt über Arznei-Rabatte

Karlsruhe (dpa) - Dürfen Versandapotheken aus anderen EU-Staaten rezeptpflichtige Arzneimittel mit Rabatten in Deutschland anbieten? Darüber verhandelt heute der BGH in Karlsruhe. Im zugrundeliegenden Fall hatte eine niederländische Apotheke im Internet-Versandhandel Medikamente für den deutschen Markt mit Boni von 3 Prozent des Warenwertes angeboten - mindestens 2,50 Euro, höchstens 15 Euro pro Packung. Dagegen hatte eine deutsche Apotheke geklagt. Sie sieht darin einen Verstoß gegen die geltenden Preisbindungsvorschriften.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil