26. Mai 2015

BKA-Präsident will vernetzten Kampf gegen Cyber-Kriminalität

Berlin (dpa) - Im Kampf gegen die Internetkriminalität bietet sich das Bundeskriminalamt als Dienstleister für die Länder an. BKA-Präsident Holger Münch sagte der dpa in Berlin: Man brauche einen Verbund und auch zentrale Stellen, die Ressourcen und Kompetenzen zur Verfügung stellen, damit ein Ermittler nicht unverhältnismäßig lange auf eine Datenauswertung warten müsse. Die Datenflut in Fällen von Wirtschaftskriminalität oder Betrug sei ein Problem. Engpässe lägen nicht in erster Linie in den Ermittlungen, «sondern in der Unterstützung der Ermittlungen», so Münch.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil