15. November 2017

BND-Abteilung Terrorismus in Berliner Neubau gezogen

Berlin (dpa) - Die ersten BND-Mitarbeiter sind umgezogen. Der Bundesnachrichtendienst hat in den vergangenen Jahren eine riesige neue Zentrale in Berlin gebaut, auf dem zehn Hektar großen Gelände im Zentrum sollen einmal 4000 Geheimdienstler und andere Beamte arbeiten. Die Abteilung Terrorismus und Organisierte Kriminalität arbeite nun in der neuen Zentrale, sagte eine Sprecherin der Behörde. Die Zentrale hat mehr als 5000 Räume und abhörsichere Technik. Der BND will in der Öffentlichkeit auch mit einem Besucherzentrum der Zentrale präsent sein.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil