30. April 2012

Bach und Zwanziger gegen EM-Boykott

Frankfurt/Main (dpa) - Deutsche Spitzensportfunktionäre raten von einem Boykott der Fußball-EM in der Ukraine ab. Sie sehen die EM eher als Chance, auf Missstände hinzuweisen. Boykotte hätten sich immer als erfolglos erwiesen, sagte IOC-Vizepräsident Thomas Bach dem Hessischen Rundfunk. Theo Zwanziger, Mitglied im Exekutivkomitee der UEFA, nannte einen Boykott Populismus. Nach Bundespräsident Joachim Gauck haben auch der tschechische Präsident Václav Klaus und sein slowenischer Kollege Danilo Türk ihre Reisen in der Ukraine abgesagt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil