04. März 2013

Bahn verklagt Bombardier auf 350 Millionen Euro Schadenersatz

Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn fordert für Mängel bei Berliner S-Bahnen 350 Millionen Euro Schadenersatz vom Hersteller Bombardier Transportation. Eine entsprechende Klage hat die Tochtergesellschaft S-Bahn Berlin beim Landgericht Berlin eingereicht. Das teilte das Verkehrsunternehmen mit. Die Zeitung «Bild am Sonntag» hatte über die beabsichtigte Klage berichtet. Der Versuch, sich außergerichtlich auf einen Kompromiss mit Bombardier zu einigen, seien erfolglos geblieben, sagte ein Bahnsprecher. Die Berliner S-Bahn kämpft seit 2009 mit Mängel bei ihren Zügen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil