19. Mai 2015

Bahn will noch heute mit Lokführergewerkschaft verhandeln

Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn will noch heute mit der Lokführergewerkschaft GDL verhandeln. Als Experte werde ein Arbeitsrechtler hinzugezogen, sagte Bahn-Personalvorstand Ulrich Weber in der ARD. In dem Gespräch soll es unter anderem darum gehen, wie man in eine Schlichtung kommen kann. Zur Frage, ob der Streik noch verhindert werden könnte, sagte Weber: Das sei sein Ziel. Die GDL hat für heute Nachmittag zum Ausstand im Güterverkehr aufgerufen. In der kommenden Nacht sollen auch die Personenzüge stehen bleiben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil