20. Juli 2013

Bahr: Impfstatus soll künftig vor Eintritt in Kita abgefragt werden

Berlin (dpa) - Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr ist gegen eine Impflicht. Sollte es in den kommenden Jahren allerdings nicht gelingen, die Masern in Deutschland auszurotten, werde an der Debatte über eine Impflicht kein Weg vorbei führen. Das sagte Bahr der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung». Angesichts der aktuell relativ vielen Masernfälle in Deutschland will Bahr den Impfstatus von Kindern bereits überprüfen lassen, wenn sie in Kindergarten oder Kita kommen. Für die Aufklärung soll es mehr Geld geben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil