18. Oktober 2012

Ballack in Spanien vor Schnellgericht - 211 km/h auf Autobahn

Cáceres (dpa) - Der frühere Fußballstar Michael Ballack ist in Spanien wegen des Vorwurfs der Raserei kurzzeitig festgenommen und vor ein Schnellgericht gestellt worden. Wie die staatliche Nachrichtenagentur EFE berichtete, soll Ballack in Westspanien bei einer Radarkontrolle mit einer Geschwindigkeit von 211 Stundenkilometern geblitzt worden sein. Auf spanischen Autobahnen gilt ein Tempolimit von 120 km/h. Vor dem Schnellgericht habe er die Aussage verweigert, berichtete die Agentur. Der Fall solle nun vor einem Strafgericht in der Stadt Cáceres verhandelt werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil