16. April 2012

Ban fordert Bewegungsfreiheit für Helfer in Syrien

Brüssel (dpa) - UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat die Konfliktparteien in Syrien aufgefordert, den humanitären Helfern einen vollständigen Zugang zu allen Hilfsbedürftigen zu ermöglichen. Was jetzt zähle, sei, dass Syrien die Resolutionen der Vereinten Nationen respektiere, sagte Ban in Brüssel. In den vergangenen Tagen waren immer wieder Verstöße gegen die geltende Waffenruhe gemeldet worden. Regimegegner und syrische Menschenrechtler berichteten heute von neuem Granatbeschuss auf Gebiete der Stadt Homs.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil