12. August 2017

Bankenverband setzt sich für einfache Gebührenmodelle ein

Berlin (dpa) - Der Bundesverband deutscher Banken spricht sich für einfache und durchschaubare Gebührenmodelle beim Girokonto aus. Generell sei es gut, wenn man einfache Modelle anbiete, die der Kunde verstehe, sagte Hauptgeschäftsführer Michael Kemmer der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Der Kunde müsse wissen, was er für sein Geld bekomme. Der Bankenvertreter nahm damit Stellung zur Kritik der Verbraucherzentralen an zweifelhaften neuen Gebühren als Reaktion auf niedrige Zinsen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil