03. März 2013

Bauern: 620 Milchtests bislang ohne Schimmel-Befund

Hannover (dpa) - Nach dem Fund verseuchten Viehfutters sind in Niedersachsen mittlerweile 620 Milchproben bei betroffenen Betrieben genommen worden. Sie seien alle unauffällig gewesen, teilte die Landesvereinigung der Milchwirtschaft mit. Betriebe in Niedersachsen und anderen Bundesländern hatten Futtermais aus Serbien bekommen, der mit krebserregendem Schimmelpilz verseucht ist. Allein in Niedersachsen sind rund 4500 Betriebe betroffen, darunter Hunderte Milchbetriebe. Höfe, deren Milch nach Proben keine Auffälligkeit zeigten, wurden inzwischen von der Sperrung ausgenommen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil