16. Januar 2013

Bauernpräsident: Lebensmittelpreise steigen um drei Prozent

Hannover (dpa) - Die Verbraucher müssen sich auf steigende Preise für Lebensmittel einstellen. Der Preisauftrieb bei Agrarrohstoffen könne 2013 zu einem Anstieg bei den Lebensmittelpreisen von etwa drei Prozent führen, sagte der Präsident des Deutschen Bauernverbands, Joachim Rukwied, der «Neuen Presse» aus Hannover. Lebensmittel seien in Deutschland aber weiterhin günstig. Der Durchschnittshaushalt gebe nur elf Prozent seines Einkommens für Essen und Trinken aus. Wirtschaftsministerin Ilse Aigner sagte den «Ruhr Nachrichten», ganz Europa beneide die Deutschen um die niedrigen Preise.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Bundestagswahl 2017

Haben Sie sich schon für eine der Parteien bei der Bundestagswahl am Sonntag entschieden?

UMFRAGE
Erste Hilfe leisten

Die Hälfte der Deutschen traut sich nicht, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst, etwas falsch zu machen. Sollten daher regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse zur Pflicht werden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil