04. Mai 2012

Beastie-Boys-Gründer Adam Yauch mit 47 gestorben

New York (dpa) - Adam Yauch, einer der Gründer der Beastie Boys, ist tot. Das teilte sein früherer Manager Russell Simmons mit. Yauch wurde 47 Jahre alt. Der Musiker hatte vor drei Jahren bekanntgegeben, dass er an Krebs leidet. Yauch hatte vor mehr als 30 Jahren eine Punkrock-Band gegründet, aus der schließlich die Beastie Boys wurden. Der wohl bekannteste Hit der New Yorker Hip-Hop-Pioniere ist «You Gotta Fight for Your Right To Party!». Erst vor einem Monat war die Band in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen worden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil