16. Januar 2013

Beck legt offiziell sein Amt als Ministerpräsident nieder

Mainz (dpa) - Deutschlands dienstältester Ministerpräsident Kurt Beck hat nach 18 Jahren offiziell sein Amt niedergelegt. Der rheinland-pfälzische Regierungschef bedankte sich im Landtag in Mainz bei seinen Wegbegleitern in Landtag, Regierung und Gesellschaft. Beck räumte selbstkritisch ein: «Wer arbeitet, macht auch Fehler.» Zum Abschied Becks und zur Wahl von Malu Dreyer als Nachfolgerin kamen auch die Familien der beiden SPD-Politiker. Beck wurde im Landtag mit langem Applaus gewürdigt. Wird diee 51 Jahre alte Dreyer gewählt, dann ist sie die derzeit vierte Ministerpräsidentin in Deutschland.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Erste Hilfe leisten

Die Hälfte der Deutschen traut sich nicht, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst, etwas falsch zu machen. Sollten daher regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse zur Pflicht werden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil