02. Mai 2012

Beckenbauer stellt sich im Vertragspoker hinter Robben

München (dpa) - Münchens Superstar Arjen Robben hat bei den zähen Verhandlungen um seine Vertragsverlängerung jetzt ausgerechnet von Bayerns Ehrenpräsident Franz Beckenbauer Unterstützung bekommen. «Der FC Bayern brauche Arjen Robben, sagte der «Kaiser» in der «BILD». Nach Robbens verschossenem Elfmeter beim 0:1 im entscheidenden Bundesliga-Gipfel in Dortmund hatte Beckenbauer den Tempodribbler noch scharf attackiert. Über diese Kritik war Robben verstimmt. Auch über das Verhalten der Vereinsbosse nach seinem Kabinenstreit mit Franck Ribéry soll der sensible Robben unglücklich gewesen sein.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil