22. September 2014

Bedenken über Chinas Wirtschaft belasten US-Börsen

New York (dpa) - Sorgen über das Wirtschaftswachstum Chinas und schwache US-Häusermarktdaten haben den US-Aktienmarkt belastet. Der Dow Jones Industrial schloss 0,62 Prozent tiefer bei 17 172,68 Punkten. Chinas Regierung hatte größeren Konjunkturhilfen eine Absage erteilt. Zudem war in den USA die Zahl der Verkäufe bestehender Häuser im August überraschend gesunken. Der Eurokurs erholte sich im New Yorker Handel etwas von dem 14-Monatstief, auf das er im europäischen Handel gefallen war. Zuletzt kostete er 1,2849 Dollar.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Plastikmüll

Sind Sie bereit, auf Plastikverpackungen zu verzichten?

UMFRAGE
Koalitionsverhandlungen

Die SPD will den Unionsparteien in den Koalitionsverhandlungen Zugeständnisse auf den Feldern Arbeit, Gesundheit und Flüchtlinge abringen. Soll die Union den Sozialdemokraten entgegenkommen?

Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil