08. Juni 2012

Bee-Gees-Sänger Robin Gibb zu Grabe getragen

London (dpa) - Freunde und Angehörige haben im britischen Städtchen Thame Robin Gibb von den Bee Gees zu Grabe getragen. Er war am 20. Mai in London im Alter von 62 Jahren gestorben. Gibb hatte an Leber- und Magenkrebs gelitten. Als Todesursache wurde Nierenversagen festgestellt. Der weiße Sarg mit Gibbs Leichnam wurde in einer gläsernen Pferdekutsche durch die Straßen zur Kirche gefahren. Ein Dudelsack-Spieler ging dem Zug voran. An den Straßen hatten sich hunderte Fans und Schaulustige versammelt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil