14. Februar 2013

Behörde: Pferdefleisch mit Phenylbutazon kam in Nahrungskette

London (dpa) - Tests der britischen Lebensmittelaufsicht FSA haben ergeben, dass Fleisch von drei mit Phenylbutazon gespritzten Pferden wohl in die Nahrungskette geraten ist. Das Fleisch sei nach Frankreich verkauft worden, sagte Ernährungsstaatssekretär David Heath. Die Lebensmittelaufsicht arbeite mit den französischen Behörden zusammen, um das Fleisch aus der Nahrungskette zurückzuhalten. Tests auf Phenylbutazon in Frankreich seien bislang negativ ausgefallen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil