02. März 2013

Behörden: Keine Auffälligkeiten bei Milchproben

Hannover (dpa) - Bei der im Futtermittel-Skandal auf Schimmelgift untersuchten Milch haben die Behörden in Niedersachsen bislang keine Auffälligkeiten entdeckt. Am Samstag seien 79 Proben untersucht worden, teilte das Landwirtschaftsministerium mit.

Rohmilch
Rohmilch von Milchkühen wird auf einem Hof bei Osnabrück abgefüllt. Foto: Friso Gentsch
dpa

Der Grenzwert für das als krebserregend geltende Aflatoxin sei nirgends überschritten. Von bislang 19 amtlich untersuchten Futtermittelproben waren den Angaben zufolge jedoch 8 positiv, 11 lagen unterhalb des zulässigen Grenzwertes. Zuvor hatte bereits die Landesvereinigung der Milchviehwirtschaft Niedersachsen mitgeteilt, dass sie ebenfalls keine auffälligen Werte festgestellt habe. Milchwirtschaft und Behörden prüfen parallel.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Quiz zur Woche der Armut
WELLNESS & GESUNDHEIT
Miss & Mr Ludwigsburg 2017 by extra
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil