25. Juli 2013

Behörden bestätigen: 77 Tote bei Zugunglück in Spanien

Santiago de Compostela (dpa) - Die spanischen Behörden haben nach dem schweren Zugunglück 77 Todesopfer bestätigt. Das berichtete die spanische Nachrichtenagentur EFE. 73 der Opfer wurden tot geborgen, vier Menschen starben im Krankenhaus, so die vorläufige Bilanz. Es sei nicht auszuschließen, dass noch weitere Tote und Verletzte gefunden würden. Die Zahl der Verletzten ist weiter unklar, die Behörden gehen von etwa 130 aus. Nach ersten Informationen war der Zug viel zu schnell in eine Kurve eingebogen. DPA ZER

Santiago de Compostela (dpa) - Die spanischen Behörden haben nach dem schweren Zugunglück 77 Todesopfer bestätigt. Das berichtete die spanische Nachrichtenagentur EFE. 73 der Opfer wurden tot geborgen, vier Menschen starben im Krankenhaus, so die vorläufige Bilanz. Es sei nicht auszuschließen, dass noch weitere Tote und Verletzte gefunden würden. Die Zahl der Verletzten ist weiter unklar, die Behörden gehen von etwa 130 aus. Nach ersten Informationen war der Zug viel zu schnell in eine Kurve eingebogen.

DPA ZER

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Miss & Mr Ludwigsburg 2017 by extra
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil