08. November 2014

Behörden kommen mit Bekämpfung der Geflügelpest voran

Heinrichswalde (dpa) - Im Kampf gegen die Geflügelpest machen die Behörden in Vorpommern Fortschritte. Erste Proben zeigten, dass sich der bisher nur aus Asien bekannte Virustyp wohl nicht über einen Drei-Kilometer-Radius um den befallenen Putenmastbetrieb ausgebreitet hat. Das H5N8-Virus war bisher vor allem aus Südkorea bekannt. Dort wurden seit Anfang des Jahres bislang zwölf Millionen Tiere getötet. Wie das Virus in den deutschen Putenmastbetrieb gelangte, ist unklar.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Quiz zur Woche der Armut
WELLNESS & GESUNDHEIT
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil