25. Februar 2017

Bei Verteidigungsausgaben springt Kauder Leyen gegen Gabriel bei

Berlin (dpa) - Im Streit um die Erhöhung der Verteidigungsausgaben hat Unionsfraktionschef Volker Kauder Ressortchefin Ursula von der Leyen unterstützt. Ihre Überlegungen hätten nichts mit entsprechenden Forderungen der neuen US-Regierung von Donald Trump zu tun, und schon gar nichts mit blindem Gehorsam, wie Außenminister Gabriel völlig falsch behaupte, sagte Kauder den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Deutschland habe sich unter Zustimmung der SPD im Kabinett wie alle anderen Nato-Staaten verpflichtet, die Verteidigungsausgaben auf zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts anzuheben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil