21. Januar 2013

Bei einem Drittel der Eltern kommt Familie wegen Arbeit zu kurz

Berlin (dpa) - Bei gut einem Drittel der Eltern muss laut einer Umfrage die Familie häufig hinter der Arbeit zurückstehen. 35 Prozent der befragten erwerbstätigen Eltern gaben demnach an, dass die Familie wegen des Berufs häufig zu kurz kommt, wie aus der Forsa-Umfrage im Auftrag des Versicherers Cosmos Direkt hervorgeht. Bei knapp zwei Dritteln der Eltern mit Kindern bis 16 Jahre beeinträchtigt die Arbeit das familiäre Miteinander der Studie zufolge selten. Mehr als die Hälfte der arbeitenden Eltern gaben an, dass ihr Arbeitgeber sie bereits dabei unterstützt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil