17. August 2013

Beide Fahrer eines deutschen Reisebusses sterben bei Unfall

Paris (dpa) - Ein Reisebus aus Deutschland ist im französischen Burgund auf einen Lkw aufgefahren. Die beiden Fahrer des Busses kamen ums Leben, vier Menschen wurden verletzt, zwei von ihnen schwer. Der Bus sollte eine Gruppe von Jugendlichen nach Spanien bringen. Die 15- bis 17-Jährigen waren im Raum Köln gestartet. Der Bus fuhr auf der Autobahn aus noch ungeklärter Ursache auf den Lastwagen auf. Bei den Verletzten soll es sich um zwei Begleiterinnen und zwei Jugendliche handeln. Sie werden in einer Klinik in Mâcon behandelt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil