21. Juni 2012

Bekanntgabe des Siegers der Präsidentenwahl in Ägypten verschoben

Kairo (dpa) - Vor dem Hintergrund wachsender Spannungen im Land hat die ägyptische Wahlkommission die Bekanntgabe des Siegers der Präsidentenwahl auf unbestimmte Zeit verschoben. Man brauche mehr Zeit, um Manipulationsvorwürfen nachzugehen, hieß es am späten Abend in Kairo. Rund 400 Beschwerden hätten die Lager der beiden Kandidaten eingereicht. Ursprünglich sollte das Ergebnis heute verkündet werden. Sowohl der religiös-konservative Mohammed Mursi von der Muslimbruderschaft als auch Ahmed Schafik - ein Vertrauter des gestürzten Präsidenten Husni Mubarak - beanspruchen den Sieg für sich.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil