23. Oktober 2012

Bemannte Sojus-Rakete mit Weihnachtsgeschenken zur ISS unterwegs

Moskau (dpa) - Mit Weihnachtsgeschenken und Forschungsgeräten sind zwei Russen und ein US-Amerikaner zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. Die Sojus-Rakete hob um 12.51 Uhr MESZ vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan ab. Das russische Fernsehen übertrug den Start direkt. Übermorgen soll das Raumschiff an der ISS rund 415 Kilometer über der Erde andocken. Dort arbeiten derzeit ein Japaner, eine US-Amerikanerin und ein Russe. Auf die neue ISS-Crew wartet ein umfangreiches Arbeitsprogramm - und eine Weihnachtsfeier.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil