18. Mai 2012

Bergung der «Costa» beginnt nächste Woche

Rom (dpa) - Gut vier Monate nach der Havarie des Kreuzfahrtschiffes «Costa Concordia» beginnt voraussichtlich nächste Woche die Bergung des Wracks. Die Arbeiten werden ein Jahr dauern, teilten die Genueser Reederei Costa Crociere in Rom mit. Dienstag oder Mittwoch könnten die ersten Vorbereitungen beginnen. Das 290 Meter lange Schiff liegt immer noch vor der toskanischen Insel Giglio. Es soll im Ganzen geborgen und danach zerlegt werden. Die Kosten betragen nach einer ersten Schätzung etwa 236 Millionen Euro.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil