12. Mai 2012

Bergung nach Güterzugunfall in Belgien behindert Bahnverkehr

Brüssel (dpa) - Einen Tag nach dem Zusammenstoß zweier Güterzüge im Süden Belgiens hat die Feuerwehr die Bergungsarbeiten fortgesetzt. Experten gaben grünes Licht, um zwei mit mehreren zehntausend Litern Chemikalien beladene Waggons zu entfernen, berichteten örtliche Medien. Lecks sollen in den Kesselwagen nicht festgestellt worden sein. Die Bergungsarbeiten sollen bis morgen dauern. Der Bahnverkehr ins benachbarte Luxemburg ist daher beeinträchtigt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil