10. Oktober 2015

Bericht: Explosionen erschüttern in Bahnhof in Ankara

Istanbul (dpa) - Zwei Explosionen haben einen Bahnhof in der türkischen Hauptstadt Ankara erschüttert. Laut der Nachrichtenagentur Dogan gibt es Opfer. Die Explosionen ereigneten sich im Abstand von wenigen Minuten, die erste um etwa 9 Uhr deutscher Zeit. Für heute Mittag hatten Friedensaktivisten und linke Gruppierungen zu einer Demonstration aufgerufen. Nach Scheitern eines Waffenstillstandes zwischen der Regierung und der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK eskaliert die Gewalt im Südosten der Türkei.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil