21. Juni 2014

Bericht: Weltweit mehr als 400 US-Drohnen abgestürzt

Washington (dpa) - Mehr als 400 große US-Drohnen sind weltweit nach einem Bericht der «Washington Post» seit dem Jahr 2001 abgestürzt. Die Zeitung untersuchte für ihren Exklusivbericht mehr als 50 000 Seiten mit Unfallberichten. Gründe für die Abstürze seien demnach unter anderem technische Defekte, menschliches Versagen und schlechtes Wetter. Tödliche Vorfälle seien teilweise nur knapp vermieden worden. Dabei seien die Drohnen etwa in Häuser, Bauernhöfe oder auf Schnellstraßen gestürzt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil