21. Juni 2014

Bericht: Weltweit mehr als 400 US-Drohnen abgestürzt

Washington (dpa) - Mehr als 400 große US-Drohnen sind weltweit nach einem Bericht der «Washington Post» seit dem Jahr 2001 abgestürzt. Die Zeitung untersuchte für ihren Exklusivbericht mehr als 50 000 Seiten mit Unfallberichten. Gründe für die Abstürze seien demnach unter anderem technische Defekte, menschliches Versagen und schlechtes Wetter. Tödliche Vorfälle seien teilweise nur knapp vermieden worden. Dabei seien die Drohnen etwa in Häuser, Bauernhöfe oder auf Schnellstraßen gestürzt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil