21. Juni 2014

Bericht: Massenweise Unterlagen über Offshore-Konten beschlagnahmt

Berlin (dpa) - Der Zoll hat nach einem Zeitungsbericht Ende Mai im Hamburger Hafen zwei Container mit Unterlagen über Offshore-Konten beschlagnahmt. In den mehr als 1000 Kartons hätten sich offenbar auch Kontodaten mutmaßlicher deutscher Steuerhinterzieher befunden, meldet die «Welt am Sonntag». Zumindest ein Teil der Fracht komme aus der Niederlassung der Schweizer Privatbank Coutts auf den Cayman Islands in der Karibik und sollte von Hamburg nach Genf transportiert werden. Die Bank bestätigte den Vorgang demnach, das Bundesfinanzministerium wollte sich nicht näher äußern.

Berlin (dpa) - Der Zoll hat nach einem Zeitungsbericht Ende Mai im Hamburger Hafen zwei Container mit Unterlagen über Offshore-Konten beschlagnahmt. In den mehr als 1000 Kartons hätten sich offenbar auch Kontodaten mutmaßlicher deutscher Steuerhinterzieher befunden, meldet die «Welt am Sonntag». Zumindest ein Teil der Fracht komme aus der Niederlassung der Schweizer Privatbank Coutts auf den Cayman Islands in der Karibik und sollte von Hamburg nach Genf transportiert werden.
Die Bank bestätigte den Vorgang demnach, das Bundesfinanzministerium wollte sich nicht näher äußern.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil