30. Juli 2018

Bericht: Negativzinsen bescheren Rentenversicherung Verluste

Berlin (dpa) - Die Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank belastet nach einem Zeitungsbericht zunehmend Sozialversicherungen und staatliche Fonds. Sie müssen heute für angelegte Gelder Zinsen zahlen statt wie früher Zinsen zu bekommen. So habe die Gesetzliche Rentenversicherung für 2017 erstmals sogenannte negative Vermögenserträge von 49 Millionen Euro ausweisen müssen, schreibt das «Handelsblatt». Andere Sozialkassen hätten ebenfalls Probleme. So seien beim Gesundheitsfonds Negativzinsen in Höhe von 4,5 Millionen Euro angefallen. Betroffen seien auch die gesetzlichen Krankenkassen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil