12. Dezember 2012

Bericht: Nordkorea startet Langstreckenrakete

Seoul (dpa) - Trotz internationaler Warnungen hat Nordkorea eine Langstreckenrakete abgeschossen. Der Start sei im Nordwesten des kommunistischen Staates erfolgt, berichtet die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap. Sie beruft sich auf das südkoreanische Militär. Laut japanischer Medien ging das Geschoss östlich der Philippinen im Pazifik nieder. Die USA, Südkorea und andere Staaten hatten vor dem Start gewarnt. Sie sehen darin einen verschleierten Test für die Technologie von Interkontinentalraketen. Solche Raketen sind das wichtigste Trägermittel für atomare Sprengköpfe.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil