16. März 2018

Berliner Polizist wegen Korruptionsverdachts verhaftet

Berlin (dpa) - Ein Beamter der Berliner Polizei soll Drogenhändler jahrelang vor Ermittlungen gewarnt und dafür Tausende Euro Schmiergeld kassiert haben. Polizisten verhafteten den 39-Jährigen heute. Im Zuge einer groß angelegten Razzia durchsuchten etwa 50 Beamte 14 Räumlichkeiten, darunter den Arbeitsplatz des fraglichen Polizisten in einer Dienststelle. Sie verhafteten neben ihrem Kollegen zwei weitere Beschuldigte. Insgesamt haben die Ermittler vier weitere teils türkischstämmige Gaststättenbetreiber im Visier, die der verdächtige Beamte gegen Geld vor Razzien gewarnt haben soll.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil