23. Oktober 2013

Berlusconi soll wegen angeblicher Politiker-Bestechung vor Gericht

Neapel (dpa) - Der bereits rechtskräftig verurteilte Silvio Berlusconi soll jetzt auch wegen angeblicher Bestechung eines Senators vor Gericht. Das entschied eine Untersuchungsrichterin in Neapel. Dieses Verfahren drohte dem dreifachen früheren Regierungschef Italiens bereits seit längerem. Berlusconi wird von der Staatsanwaltschaft vorgeworfen, dem linken Ex-Senator Sergio De Gregorio drei Millionen Euro für einen politischen Lagerwechsel angeboten zu haben. Der neue Prozess gegen Berlusconi soll am 11. Februar beginnen. Er ist noch in mehrere Strafverfahren verwickelt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Aktuelle Wahlausgabe 2017

Am Wahlabend gingen die Ergebnisse der Gemeinden teilweise sehr spät ein. Deshalb verzögerte sich die Herstellung der gedruckten Ausgabe unserer Zeitungen stark. Wir bitten unsere Leserinnen und Leser die verspätete Zeitungszustellung zu entschuldigen. Hier finden Sie die aktuelle Wahlausgabe zum Nachlesen.

Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil