20. Juni 2014

Berlusconis «Bunga-Bunga» in zweiter Runde - Urteil bereits im Juli

Mailand (dpa) - Der mehrfache italienische Regierungschef Silvio Berlusconi muss sich seit heute in Mailand in einem Berufungsprozess in der sogenannten «Ruby»-Affäre verantworten. Dem heute 77-Jährigen werden Amtsmissbrauch und Sex mit minderjährigen Prostituierten bei wilden «Bunga Bunga»-Festen in seiner Villa Arcore bei Mailand vorgeworfen. Im Mittelpunkt steht die junge Marokkanerin Karima el-Mahroug alias «Ruby Rubacuori» (Ruby Herzensbrecherin). Es wird ein kurzer Prozess: Bereits am 18. Juli zieht sich die Kammer zur Urteilsberatung zurück. Eine Woche zuvor plädiert die Anklage.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil