20. Juni 2014

Berlusconis «Bunga-Bunga» in zweiter Runde - Urteil bereits im Juli

Mailand (dpa) - Der mehrfache italienische Regierungschef Silvio Berlusconi muss sich seit heute in Mailand in einem Berufungsprozess in der sogenannten «Ruby»-Affäre verantworten. Dem heute 77-Jährigen werden Amtsmissbrauch und Sex mit minderjährigen Prostituierten bei wilden «Bunga Bunga»-Festen in seiner Villa Arcore bei Mailand vorgeworfen. Im Mittelpunkt steht die junge Marokkanerin Karima el-Mahroug alias «Ruby Rubacuori» (Ruby Herzensbrecherin). Es wird ein kurzer Prozess: Bereits am 18. Juli zieht sich die Kammer zur Urteilsberatung zurück. Eine Woche zuvor plädiert die Anklage.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil