12. Juni 2014

Bestürzung nach Tod von «FAZ»-Mitherausgeber Schirrmacher

Frankfurt/Main (dpa) - Deutschland hat einen herausragenden Intellektuellen verloren: Der Mitherausgeber der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung», Frank Schirrmacher, ist tot. Der Publizist und Buchautor erlag überraschend einem Herzinfarkt. Schirrmacher wurde 54 Jahre alt. Er war seit 1994 einer der Herausgeber der «FAZ». Schirrmachers Tod löst deutschlandweit Bestürzung aus. WDR-Intendant Buhrow sagte, der Tod Schirrmachers sei ein Schock für ihn persönlich und SPD-Chef Gabriel spricht von einem Freund, den er verloren habe.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil