13. Juli 2013

Bhutaner strafen Regierung ab - Opposition gewinnt klar

Thimphu (dpa) - Die Wähler im kleinen Himalaya-Staat Bhutan haben die Regierung abgestraft und der Oppositionspartei einen Erdrutschsieg verschafft. Die Volksdemokratische Partei (PDP) habe mindestens 32 der 47 Parlamentssitze erhalten, sagte ein Sprecher der Wahlkommission, als nur noch die Ergebnisse für einen Sitz fehlten. Die Partei für Frieden und Wohlstand (DPT), die bislang fast alle Abgeordneten stellte, erhält künftig höchstens 15 Sitze. Vor den Wahllokalen klagten viele Menschen, die Regierung sei korrupt und habe das Land in den vergangenen fünf Jahren kaum vorangebracht.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil