17. Juli 2013

«Bild»: «Prism»-Programme greifen auf dieselben Datenbanken zu

Berlin (dpa) - Die beiden von der Bundesregierung als «nicht identisch» bezeichneten Programme mit dem Namen «Prism» greifen auf dieselben Datenbanken des US-Geheimdienstes NSA zu. Das schreibt die «Bild»-Zeitung unter Berufung auf Quellen in den USA. Demnach speist und bedient sich das in Afghanistan betriebene «Prism» aus den NSA-Datenbanken «Marina» und «Mainway». In «Marina» würden Internet-Verbindungsdaten gespeichert, in «Mainway» Telefon-Verbindungsdaten. In beiden Datenbanken würden auch Daten deutscher Staatsbürger gespeichert, schreibt das Blatt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil