13. November 2016

Bis zu fünf Meter hoher Tsunami bedroht Neuseeland

Wellington (dpa) - Nach dem schweren Erdbeben in Neuseeland haben die Behörden ihre Tsunami-Warnung verschärft. In der Nähe des Epizentrums drohten Wellen von drei bis fünf Metern Höhe, teilte der Zivilschutz mit. An der übrigen Ostküste Neuseelands drohten ein bis drei Meter hohe Wellen. Die erste Welle hat die Küste schon erreicht. Über Stunden könnten weitere Wellen auflaufen. Das Beben, das sich in der Nacht ereignete, hatte laut Deutschem Geoforschungszentrum in Potsdam eine Stärke von 7,9. Die US-Erdbebenwarte gab die Stärke mit 7,8 an.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil