25. Dezember 2014

Bischöfe zu Weihnachten: Gott ist mit den Heimatlosen

Berlin (dpa) - In ihren Weihnachtspredigten haben die deutschen Bischöfe zu Solidarität mit Flüchtlingen aufgerufen. Sie verurteilten jede Form von Ausgrenzung und verwiesen auf die Weihnachtsgeschichte, die von der Suche der Heiligen Familie nach Zuflucht berichtet. Die Bischöfe richteten sich damit gegen Bündnisse wie «Pegida». Der Bischof von Hildesheim, Norbert Trelle, nannte es bizarr, wenn Menschen, die überwiegend keiner christlichen Gemeinschaft mehr angehörten, sich aufschwängen, das christliche Abendland zu retten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil