03. Mai 2012

Börsengang: Facebook will bis zu 11,8 Milliarden einnehmen

New York (dpa) - Das weltgrößte soziale Netzwerk Facebook hat sich für seinen anstehenden Börsengang ein Preisschuld verpasst. Das Unternehmen will für die einzelne Aktie 28 bis 35 Dollar verlangen, wie aus dem aktualisierten Börsenprospekt hervorgeht. Damit peilt Facebook in einem ersten Schritt Einnahmen von insgesamt bis zu 11,8 Milliarden Dollar an. Ursprünglich hatte das Unternehmen weniger als die Hälfte einnehmen wollen. Es war aber auch über deutlich höhere Summen spekuliert worden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil