31. Dezember 2014

Bolt wäre gern der erste Mensch unter 19 Sekunden über 200 Meter

Bonn (dpa) - Jamaikas Sprint-Superstar Usain Bolt ist davon überzeugt, dass seine Bestmarken fallen werden. «Weltrekorde sind immer dazu da, um gebrochen zu werden». sagte der Olympiasieger den Zeitungen «General-Anzeiger» und «Kölnische Rundschau». Er sei sicher, dass die Zeiten über 100 und 200 Meter weiter verbessert werden. «Ich wäre gern der erste Mensch, der 200 Meter unter 19 Sekunden läuft - ein Maß, das für die nächste Generation sehr schwer zu unterbieten wäre», ergänzte der 28-Jährige. Bolt hält mit 9,58 und 19,19 Sekunden beide Sprint-Weltbestmarken.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil