14. April 2014

Bomben auf Busbahnhof: Über 70 Tote bei Terror in Nigerias Hauptstadt

Abuja (dpa) - Der Terror in Nigeria erreicht die Hauptstadt Abuja: Bei einem verheerenden Bombenanschlag auf einen belebten Busbahnhof haben Unbekannte ein Blutbad mit mindestens 71 Toten angerichtet. Das bestätigte ein Sprecher der örtlichen Notfallagentur. Weitere 124 Menschen wurden bei den Explosionen verletzt. Wer für die Tat verantwortlich ist, war zunächst unklar. Experten gehen davon aus, dass erneut die radikalislamische Sekte Boko Haram zugeschlagen hat, die in den vergangenen Jahren immer wieder schwere Anschläge verübte.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil