17. Februar 2015

Bombenalarm am Terror-Tatort in Kopenhagen

Kopenhagen (dpa) - Nach dem Fund eines verdächtigen Briefs am ersten Terror-Tatort in Kopenhagen haben Sprengstoffexperten das Gelände untersucht. Mit Hunden fahnden Ermittler am Kulturcafé «Krudttønden» im Stadtteil Østerbro nach Spuren. Mehrere Polizeiwagen stehen an dem abgesperrten Gelände, wo ein Terrorist einen 55-Jährigen erschossen hatte. Der Brief enthalte Botschaften, die in Zusammenhang mit dem Attentat stünden, sagte die Polizei der Nachrichtenagentur Ritzau. Weitere Einzelheiten sind noch nicht bekannt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil