09. September 2014

Bombenentschärfung nahe Hannover: Tausende müssen Häuser verlassen

Seelze (dpa) - Für die Entschärfung einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg müssen im niedersächsischen Seelze bei Hannover rund 14 000 Menschen ihre Wohnungen verlassen. Die mit 1800 Kilogramm ungewöhnlich schwere britische Fliegerbombe war gestern auf dem Gelände eines künftigen Neubaugebiets entdeckt worden, teilte die Feuerwehr mit. In der Nacht war die Evakuierung in vollem Gange. Die Entschärfung soll etwa zwei bis drei Stunden dauern, sie verzögerte sich aber. Ursprünglich sollte um 23.00 Uhr damit begonnen werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil