21. Oktober 2012

Bombenterror statt Waffenruhe - Neue Anschläge in Syrien

Damaskus (dpa) - Die Friedensbemühungen von UN-Vermittler Lakhdar Brahimi sind in Syrien von blutigen Anschlägen überschattet worden. In Damaskus starben nach Angaben staatlicher Medien mindestens 13 Menschen bei der Explosion einer Autobombe. Auch in der Metropole Aleppo explodierte eine Bombe. Nur kurz vor der neuen Eskalation der Gewalt hatte sich Brahimi in Damaskus mit Präsident Baschar al-Assad getroffen. Der algerische Diplomat rief alle Parteien zu einer viertägigen Waffenruhe zum islamischen Opferfest auf, das am Freitag beginnt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil