16. Mai 2012

Bosbach kritisiert Umgang Merkels mit Röttgen

Berlin (dpa) - Der CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach hat die Art und Weise der Entlassung von Bundesumweltminister Norbert Röttgen kritisiert. «Wenn jemand am Boden liegt, muss man nicht noch drauf treten», sagte er dem «Kölner Stadt-Anzeiger».

Dem Portal «Zeit online» sagte er: «Ich hätte ihm im Amt eine zweite Chance gegönnt.» Und: «Ein bisschen mehr Menschlichkeit würde uns ganz gut anstehen.» Bosbach zeigte sich von der Entscheidung überrascht. «Das ging mit atemberaubender Geschwindigkeit.» Er sei auch «überrascht über das Ausmaß der persönlichen Angriffe« gegen Röttgen. «So etwas geht nicht spurlos an einem vorüber.»

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil