18. April 2014

Bouteflika zum Sieger bei Präsidentenwahl in Algerien erklärt

Algier (dpa) - Einen Tag nach der Präsidentenwahl in Algerien ist wie erwartet Amtsinhaber Abdelaziz Bouteflika zum Sieger erklärt worden. Bei der von Boykottaufrufen und Betrugsvorwürfen überschatteten Abstimmung erhielt der 77-Jährige nach Angaben des Innenministeriums gut 81 Prozent der gültigen Stimmen. Kritiker werfen Bouteflika vor, nur noch die «Marionette» eines korrupten Staatsapparates zu sein. Menschenrechtsorganisationen wie Amnesty International werfen dem autoritären Regime die Missachtung der Meinungsfreiheit vor.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil